Anerkennungsjahr?!?!

  • Ich muss euch jetzt noch was fragen und hoffe, dass ich euch damit nicht auf die Nerven gehe....also es scheint, als ob es sogar schon Probleme gibt mit "Anerkennungsjahr-Stellen".


    Ich habe, wie einige vielleicht mitbekommen haben, meine Bewerbung für die RA Schule schon fertig. Wenn ich zu den glücklichen gehöre, die im September mit der Ausbildung anfangen, wäre es dann gut, sich dieses Jahr im Sept. schon eine Anerkennungsjahr Stelle für 2007 zu suchen?


    Meine RA Ausbildung wäre auch Vollzeit, da ich ja nur meine Sanhelfer Ausbildung habe.


    :hallo: Tschüss Leni

  • Oh oh..also anscheinend lebe ich auch noch in einer absoluten Traumwelt. Habe mir das gar nicht so vorgestellt und dachte, dass man kaum Probleme bekommt, für das Anerkennungsjahr.


    Nun gut...ohne Vitamin B geht wohl nix.


    Was wäre denn, wenn ich kein Praktikumsplatz bekomme??? 8o

  • Wie Securo schon sagte, es kann nicht früh genug sein. Soabld du die Bestätigung für deinen Kurs hast würd ich schonmal mit der Suche anfangen.

  • :D Viele Jäger sind des Hasen Tod :D


    Du wirst in jedem Falle auch mobil und flexibel sein müssen. Vielleicht findest du ja auch einen Platz vor deiner Haustüre, aber du solltest dich damit auseinander setzen, dein Praktikum auch irgendwo ganz anders machen zu müssen.

  • An Vitamin B liegts ned unbedingt, hatte auch ohne 2 Angebote fürs Anerkennungsjahr.


    Mein Rezept:
    Gute Leistungen (ok, hatte schon nen sehr guten RettSan Abschluss)
    Frühzeitige Bewerbungen
    Viele Bewerbungen (habs in zwei sTufen gemacht, erst alle in meinem Umkreis bis ca. 50km, danach hätte ich bundesweit angefangen)
    Guten Eindruck beim Gespräch hinterlassen


    Wenn du erstmal kein Platz bekommst hast du zwei Möglichkeiten. Entweder du wartest und bewirbst dich weiter, oder du arbeitest (sofern du in deiner Ausbildung eine Prüfung zum RettSan machst) erstmal als RettSan und suchst währenddessen weiter nach einer Stelle.

  • Tja ich hätte am anfang a net gedacht das es so krass is aber mit stelle und vor allem in unserem schönen bayern :ironie: siehts echt schlecht aus bin a noch fleissig am bewerbungen schreiben aber bis jetzt nur absagen

  • Viel Erfolg beim Bewerben!
    ABER es sei noch gesagt:
    Es wird dich heute kaum ein Arbeitgeber einstellen, nur weil du ab jetzt auf die Rettungsassistentenschule gehst - bei der Fülle an Leuten suchen viele Arbeitgeber sich ihre Praktikanten mittlerweile anhand den Noten vom Staatsexamen aus!
    Gruß Andreas

  • mit anderen worten ist bei vielen arbeitgebern eine bewerbung erst nach erfolgter prüfung sinnvoll?


    interessante info, danke. hab sowas überhaupt nicht bedacht. einer meiner LRA meinte, die rettungsdienste würden eher langfristig im voraus planen wollen. ich hab das auch mehr oder minder so übernommen.


    thx, wird notiert. bedeutet dann natürlich viele initiativbewerbungen nach erfolgreichem examen
    dann mal folgende frage: hältst du's für sinnvoll, wenn ich mich dann mit examen in der tasche bei wachen erneut bewerbe, von denen ich bereits ne absage im vorhinein gekriegt habe und die meine unterlagen zurückgeschickt haben? oder lieber finger von lassen?

  • Valerion: Es ist bei vielen so-wohlgemerkt nicht bei allen!
    Mein Tip für dich, such dir Adressen raus, und rufe direkt mal an!
    Es macht einen guten Eindruck, wenn dich der Angerufene schonmal persönlich gehört hat!
    Dann fragst du einfach ob eine reelle Chance besteht ins Bewerberverfahren aufgenommen zu werden wenn du deine Bewerbung abschickst!
    Er wird dir dann sagen wie es aussieht, du sparst dir und auch der jeweiligen HilfOrg auf jeden Fall eine Menge Arbeit und Portokosten!
    Wenn er meint du sollst deine Bewerbungsunterlagen mal schicken, dann mit RS Zeugnis, Führerscheinangaben (ganz wichtig!), und Bescheinigungen über eventuelle ehrenamtliche Tätigkeiten von dir!
    Auf keinen Fall "Blind" bewerben, ich kenne Fälle (hallo hiermit an Nic :hallo:)bei denen ein gesamten Schrank voller Bewerbungen liegt, die nicht gelesen werden und auch nicht mehr zurückgeschickt werden!
    Gruß Andreas

  • Bei uns wurden meistens immer die bevorzugt, die man aus der ehrenamtlichenen Tätigkeit schon kennt. Also, rein in ne HiOrg. Dort kannst Du ein bischen Geld verdienen, Erfahrung sammeln und Dich besser ins Licht rücken.

  • Da kommen wir schon wieder aufs nächste Thema....Andreas hat geschrieben, dass man in der Bewerbung fürs Anerkennungsjahr unbedingt die Führerscheinangaben mit angeben soll.
    So und nun gehöre ich zu denen, die die Führerscheinklasse B (ehem.3) hat :pfeif:...! Ist es denn so, dass die Arbeitgeber sich eher die raussuchen, die den LKW Führerschein haben? Ich dürfte einen RTW mit Kofferaufbau gar nicht fahren. Nur die Sprinter, aber wo gibt es da noch viele davon??!?

  • ...denn was hat dein arbeitgeber davon, wenn du den RTW nicht fahren kannst.


    und wenn ich als AG die wahl habe zwischen einem, den ich als fahrer und beifahrer einsetzen kann und einen *nur* als beifahrer, dann nehm ich den besser einsetzbaren.
    es macht einfach keinen sinn. viele RTW wiegen mehr als 3,5 t, warum also jemand einstellen, der die dinger nicht fahren darf?

  • Und wenn ich zwei Praktikanten zur Wahl habe, von denen ich einen nach einer mehrmonatigen Einweisung fahren lassen kann und einen, den ich ein ganzes Jahr nur als "Dritten" einsetzen kann, ist die Wahl auch sehr einfach für den Arbeitgeber. Besonders dann, wenn die Stelle noch vergütet werden soll!

  • Ui Ui Ui,
    das sieht echt übel aus :(


    Hier wurde gesagt, man sollte sich so früh als möglich bewerben wenn man die Zustimmung von der RA-Schule hat. Dann sagte ein anderer wieder, dass sich viele AG anhand des Staatsexams die Leute aussuchen.
    Was ist nun geschickter?


    Bewerbungen am Anfang wegschicken, oder nach dem Staatsexam?


    Wie lange hat man Zeit nach dem Staatsexam sich eine Stelle fürs Anerkennungsjahr zu suchen?


    Wann sollte man den Führerschein C1 machen? Also ich hätte jetzt kein Geld mir noch den Führerschein zu leisten, ich würds wenn dann im Anerkennungsjahr machen - aber in dem Fall wäre es ja schon zu spät :/

  • Na super :( (Leni die langsam nicht mehr weiß, was sie machen soll)
    Geld habe ich auch keines um den LKW Führerschein machen zu können. *gebe Sonnenkind die Hand*


    Gibts jemand der uns da wieder aufbauen kann???

  • Es geht nicht um den LKW-Führerschein BCE, sondern um den C1, Fahrzeuge bis 7,5 t. der ist zwar auch nicht ganz billig, aber redet mal mit der Fahrschule, wo ihr den PKW-Führerschein gemacht habt -- dann ein bisschen auf die Tränendrüse drücken, vielleicht könnt ihr ja einen Rabatt raushandeln (es soll Fahrschulen geben, die machen Angehörigen von HiOrgs einen Sonderpreis, fragt mal bei euch nach).


    Dann schreibt ihr in eure Bewerbung, dass ihr die Absicht habt, noch den C1 zu absolvieren.


    Mehr aufbauen geht nicht.