Welt: "Bayern beschließt FFP2-Maskenpflicht für Nahverkehr und Einzelhandel"

  • *klick*


    In Bayern werden FFP2-Masken Pflicht beim Einkaufen und im ÖPNV.

    Bin auf die allgemeine Verfügbarkeit, einerseits für die Bevölkerung, andererseits für das Gesundheitswesen, gespannt - Und wie die Preise sich entwickeln werden.


    Vielleicht werden für den Rettungsdienst und die Krankenhäuser Halb- oder Vollmasken interessant.

  • Irgendwie hat das für mich ein schalen Beigeschmack.

    FFP2 Masken bieten eindeutig einen besseren Schutz, wie Alltagsmasken oder MNS. FFP2 Masken werden beim flächigen Einsatz ohne Zweifel auch die Infektionszahlen zumindest einbremsen. Nur müssen diese FFP2 Masken überhaupt erst mal in der Fläche verfügbar und für viele auch bezahlbar sein, hier wird aus meiner Sicht der Knackpunkt sein. Auch sehe ich die entsprechende Verpflichtung als Knackpuntk für die Verfügbarkeit entsprechender Masken im medizinischen Bereich.
    Ich bin gespannt wie sich die Lage entwickelt, gerade auch wenn die Bürger nicht zeitnah an entsprechende Masken herankommen bzw. diese sich nicht leisten können.

  • Grundsätzlich finde ich das eine sinnvolle Maßnahme - mehr im ÖPNV als im Supermarkt. Die Communitymasken sind in ihrem Schutz doch sehr heterogen.
    Auch die Verfügbarkeit wird nicht das Problem sein, der Einzelhandel wird die sehr schnell anbieten.
    Meine Sorge ist eher, dass die Dinger wochenlang getragen werden - damit unterscheiden sie sich aber auch nicht von Community- oder OP-Masken.

  • Die Verfügbarkeit sehe ich nicht als Problem. Gibts im Supermarkt schon lange, und auch schon jetzt sieht man schon einige mit FFP2 beim einkaufen. Teuer sind sie, das ist richtig.


    Im ÖPNV finde ich sie sehr sinnvoll. Ob es das Problem allerdings löst weiß ich nicht, da es ja immer noch Leute gibt, die der Meinung sind, ihren Kumpel treffen zu müssen...

  • Gab es nicht kürzlich noch Lieferprobleme als alle Risikopersonen ihre FFP2 Masken abholen wollten?

    Außerdem will Söder ja FFP2 Masken ab Montag haben und nicht die KN95. Ein kleiner Unterschied besteht ja doch zwischen diesen Masken.

    Und ob da überall FFP2 auch drinnen ist wo FFP2 drauf steht.......irgendwie schreit das ja richtig nach Plagiaten....


    Ich bin auch mal gespannt wie das die HartzIV Empfänger machen sollen. Masken sind bei denen ja nicht im Regelsatz inbegriffen. Die werden die Masken dann wohl wieder monatelang tragen.


    Ich hab mir heute für mich privat nochmals FFP2 Masken bestellt. Mein Bauchgefühl sagt mir das die Preise steigen könnten.

  • Ich finde die Entscheidung richtig. In der Praxis wird es aber für das Personal im Einzelhandel wohl wieder Ausnahmen geben (an der Kasse ohne Maske).

    Was die Verfügbarkeit angeht, bin Ich gespannt. Ich trage im ÖPNV und beim Einkaufen eigentlich seit einiger Zeit eine FFP2 Maske. Als dann heute in der PK die Ankündigung kam bin ich ins Internet und konnte zuschauen, wie die günstigen Angebote nach und nach ausverkauft waren.

    Sollten andere Länder nachziehen, dürften die Preise erst einmal steigen.

  • Ich finde die Idee tatsächlich nicht gut. Sie wäre gut, wenn das Land sicherstellen würde, dass die komplettee Bevölkerung (regelmäßig!) mit FFP2 Masken versorgt würde. So ist es für den Einzelnen unfassbar teuer. Das in Kombination mit Unwissenheit/Ignoranz führt dazu, dass die Masken viel zu lange getragen und falsch gehandhabt werden. Was meiner Mutmaßung nach eher zu einem umgekehrten Effekt führen dürfte.


    Zumal das Problem dopch eigentlich ein anderes ist. Es wird sich doch dort angesteckt, wo Masken nicht, bzw. nicht konsequent getrageen werden und sich viele Menschenüber einen längeren Zeitraum nahe sind. Typischerweise nicht beim Einkaufen oder im ÖPNV, sondern auf der Arbeit und bei privaten Treffen. Und das wird auch keine FFP2 Maske beheben...

  • Das nächste Problem was ich sehe ist, dass die meisten FFP2-Masken die derzeit im Umlauf sind bei den meisten nicht richtig dicht sind. Somit denken die meisten die sind geschützt, was aber gar nicht stimmt.

  • Da geht es offensichtlich darum auch eine Möglichkeit zu schaffen den Einzelhandel wieder zu öffnen. Wenn alle FFP-Masken tragen, dann „kann ja nichts passieren“. Das hat Herr Aiwanger ja bereits in Aussicht gestellt.

  • Da geht es offensichtlich darum auch eine Möglichkeit zu schaffen den Einzelhandel wieder zu öffnen. Wenn alle FFP-Masken tragen, dann „kann ja nichts passieren“. Das hat Herr Aiwanger ja bereits in Aussicht gestellt.

    Aber Kitas und Schulen bleiben weiter geschlossen. Der Rubel muss rollen, die Alten am Allztagsleben teilhaben - aber KInder haben keine Rechte, auch nicht auf Teilhabe... :cursing::face_vomiting::exploding_head:

  • Warum auch? Was tragen sie denn zur Wertschöpfung bei und Wählerstimmen sind sie auch frühestens in ein paar Jahren. ;)

  • Die letzten FFP2 Masken aus diversen Chinesischen Lieferungen (inklusive rotem Stern) waren derart minderwertig und übelriechend das ich, trotz entsprechender Merkmale, im leben nicht davon ausgehen das die ernsthaft als "echt" zu betrachten sind.

    :rtw: "Rettungsdienst" sind die Typen, die zu einem kommen, wenn man etwas getan hat, wofür man eigentlich zu dämlich ist. :rtw:

  • ....Immer noch besser als unsere Kultusministerin hier in BaWü (und Spitzenkandidatin der CDU). Diese wollte die Schulen "egal welche Inzidenz herrscht" öffnen bis der Ministerpräsident sie zurück gepiffen hat...

  • Letztes Jahr im Sommer hatte ich berufliche FFP2 Masken da rissen die Gummibänder schon beim erstmaligen aufsetzen.

    Hätte ich so etwas bei privat gekauften Masken dann wäre ich ganz schön angekotzt gewesen.


    Ich bin mal gespannt wann die ersten in Bayern mit FFP2 Masken mit Filtern zum Einkaufen gehen und die Infektionszahlen dann wieder in die Höhe steigen.

    Spannend wird es wer die Tragepflicht in den Geschäften überprüfen will. Die Ladeninhaber sind froh wenn Kunden kommen und sagen daher eher nichts zu Kunden mit falsch tragenden Masken. Wenn der Kunde zur Konkurrenz geht verdient man ja nichts.


    Interessant ist auch, das Hartz IV Empfänger anscheinend keinen Zuschuss für FFP Masken kriegen. Zumindest sollen letztes Jahr die ersten Gerichte entsprechende Zuschüsse abgelehnt haben.

    Auf die Wahlen im Herbst bin ich echt mal gespannt. Es würde mich nicht wundern wenn es da für einige Politiker eine Überraschung gibt.

  • Wenn alle FFP2 Masken tragen dann sollte die FFP2 mit Filter Ventil doch kein Problem darstellen?

    :rtw: "Rettungsdienst" sind die Typen, die zu einem kommen, wenn man etwas getan hat, wofür man eigentlich zu dämlich ist. :rtw:

    Einmal editiert, zuletzt von SanSold ()