Der „beste“ Weg in den Rettungsdienst in SH?

  • Die Schule NAW ist grundsätzlich gut. Den Fernlehrgang kenne ich nicht.

    Under pressure, you don't rise to the occasion. You sink to your level of training.

  • Hallo Zusammen,


    ich habe mich noch weiter durchs Internet gelesen. 🤓
    Wenn ich das jetzt alles richtig recherchiert habe, müsste die Qualifizierung zum RS in Schleswig Holstein in der Regel selbst gezahlt werden.

    Oder wie habt ihr das mit der RS geregelt und den Kosten? Ein Bildungsgutschein bekommt man ja auch nicht so einfach.

    Das würde bedeuten ich zahle eine Qualifizierung von ca. 2000 Euro zum RS selbst und müsste anschließend noch die 100 Notfalleinsätze fahren bevor ich in diesen Job bezahlt einsteigen kann?( bzw. geplant auch eher in Teilzeit 2-3 Schichten die Woche)

    Von der Möglichkeit der Simulation von 50 Std habe ich gelesen, aber auch diese muss soweit ich das rausgefunden habe mit eine Summe von gut 1500 Euro bezahlt werden.


    Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand 3000-3500 Euro 😳 für eine Qualifizierung aufbringt und dann noch in der Zeit sein Job für diese „Ausbildung“ pausiert bzw. pausieren kann? Immer gehen mit den 100Notfalleinsätzen ein paar Monate ins Land.

    Die Notsan Ausbildung steht für mich aktuell nicht wirklich zur Diskussion. (Familie)


    Schreibt mir gerne, wie ihr eure RS Qualifizierung inkl der Kosten gelöst hattet.


    Viele Grüße 🖖

  • Es gäbe auch die Möglichkeit, den RS in einem anderen Bundesland / andere Region zu machen, denn 3500€ sind echt brutal viel.

    Bei mir bekommt man nen RS Kurs inklusive Prüfung für ~2000€.

  • Sweetwater: Genau die RS kostet plus minus 1500 und dann noch die Simulation 50.


    In Schleswig Holstein benötigt man zusätzlich zur „Ausbildung“ noch die 100 Notfalleinsätze. Wird jeder Einsatz mit dem RTW gezählt? Auch wenn es kein richtiger Notfall war? Es heißt doch 90% der Einsätze sind keine richtigen Notfälle.

  • Die RKiSH bietet 44 RS-Ausbildungsplätze pro Jahr an. Das Ziel ist Mitarbeiter zu finden, die langfristig im Unternehmen bleiben. Um zu besprechen wie es nach der Ausbildung mit einer Teilzeittätigkeit aussieht, bietet es sich an die Kollegin des Bewerbungsmanagement mal anzurufen. Die beantworten gern alle Fragen und kann sicher auch bei der Vermittlung eines Praktikums helfen.


    Ansonsten waren die Aussichten auf eine Festanstellung als RS in Schleswig-Holstein noch nie so gut gewesen wie zur Zeit.

  • Für die 100 Notfälleinsätze in SH. Wird hier jeder Einsatz der mit dem RTW gefahren wird als Notfalleinsatz gezählt? Oder bestimmte Einsatzfahrten. Falls man nicht die Simulation 50 noch bezahlen möchte würde es sonst sicher ewig dauern 🙈

  • Viele Rettungsdienste stellen dich auch ohne die 100 Einsätze ein und bezahlen dich in der Zeit. Auch das würde ich beim potenziellen Arbeitgeber einfach mal anfragen. Aber ich glaube, du überschätzt die Zeit auch, die man benötigt um 100 Notfälle zu sammeln. Früher waren es 200 Einsätze (Notfall und KBF) und auch die hatte man normalerweise binnen 2 Monaten voll, auf einer mittelmäßig ausgelasteten Landwache. "Sammler" lässt man ja auch gern mal zwischen den Autos springen, damit sie auf die Zahlen kommen.

    Land zwischen den Meeren,
    vor dem sich sogar die Bäume verneigen,
    du bist der wahre Grund,
    warum Kompassnadeln nach Norden zeigen!

  • Viele Rettungsdienste stellen dich auch ohne die 100 Einsätze ein und bezahlen dich in der Zeit. Auch das würde ich beim potenziellen Arbeitgeber einfach mal anfragen. Aber ich glaube, du überschätzt die Zeit auch, die man benötigt um 100 Notfälle zu sammeln. Früher waren es 200 Einsätze (Notfall und KBF) und auch die hatte man normalerweise binnen 2 Monaten voll, auf einer mittelmäßig ausgelasteten Landwache. "Sammler" lässt man ja auch gern mal zwischen den Autos springen, damit sie auf die Zahlen kommen.

    Jemand der im Vollzeitmodus fährt hat auch schnell die Möglichkeit die 100 zu sammeln. Ich plane eher Nebenberuflich quasi in Teilzeit.