Beiträge von DaniRA

    Hi

    (Lagedienstführer o.ä. Namen für diese Position) innerhalb der Wachabteilungen/Schichten einer Leitstelle erlauben sich in der Regel nur große Leitstellen.

    hier leistet man sich einen Schichtführer und einen Lagedienstführer. (für mich unlogisch und pure Verschwendung)

    Aus Neugier: Wer genau besetzt diese (Not-) Abfrageplätze?

    hier das Personal, was gerade in Bereitschaft/Pause ist. Also schon auf der Wache im Schichtrythmus


    Grüße Dani

    Nichtsdestotrotz ist es auch für die Kräfte vor Ort eine zusätzliche Herausforderung, nicht bestellte (und deshalb nicht eingeplante) Hilfe sinnvoll einzusetzen, zumal die "Kompatitibilät" bei überörtlicher Hilfe auch ein Thema ist.

    Nun wirds etwas konkreter. Mein Landkreis und die Stadt nebenan stellen Material, Technik usw zusammen und warten auf eine Anforderung. Also alles in Abstimmung mit den betroffenen Gebieten.

    Grüße Dani

    "Einfach mal losfahren" ist jedoch auch keine gute Idee.

    Naja, so einfach "einfach" ist es bestimmt nicht. Allerdings kann ich aus eigener Erfahrung berichten, das es Orte oder Häuser geben wird, wo bis jetzt, oder in zwei drei Tagen noch keine Helfer sind und mann ganz allgemein froh sein wird über die Hilfe. Und ich denke vor Ort ist schnell Kontakt zu Verantwortlichen hergestellt.

    Die Länder können Hilfe anfordern bzw. anbieten.

    Die Stadt Grimma, die 2002/2013 sehr stark vom Hochwasser betroffen war, schickt seine freiwilligen Helfer einfach mal los. Man hat sich in der Nähe des Nürburgrings(?) eine Pension gesucht und dann plant man von dort aus Kontakt aufzunehmen oder einfach mal zu schauen, wo Hilfe-in Randgebieten-gebraucht wird. "Es ist eine Selbstverständlichkeit das wir jetzt dort helfen, uns wurde ebenfalls sehr viel Hilfe und Solidärität gegeben." so der OB von Grimma.

    Deshalb wollen wir mit dem Notfallrettungsssanitäter die Brücke zwischen den beiden Berufen schlagen: Eine Zusatzqualifikation für erfahrene Rettungssanitäter mit der Möglichkeit zur berufsbegleitenden Weiterqualifikation zum Notfallsanitäter!

    nochmal, 5 jährige Berufsbegleitende Ausbildung zum NFS gibts schon.

    Wir planen in die Notfallrettung einzusteigen und brauchen dafür Notfallsanitäter.

    ach daher weht der Wind. Das Problem kann ich ja verstehen, aber so wird das doch nix, siehe Erklärung der anderen...

    Fachlich drauf haben sie's!

    wie kannst du das denn beurteilen?

    ich erlebe eher, viel heisse Luft und dann kommt nichts rum...egal ob Rs oder sogar einige NFS mit gar nicht sooo lang vergangener Aufbauprüfung (und da schliesse ich mich ein, Theoretisch, patophysiologisch usw... sind mir die Azubis deutlich überlegen)

    Hi! (ich wil auch mal...)

    Dies liegt daran, dass pro Rettungswache in der Regel nur ein Azubi eingestellt wird

    hier regelhaft nicht,-auf allen mir bekannten Wachen im Umkreis.

    Die fehlende Möglichkeit zur Weiterentwicklung von Rettungssanitätern. Ein Rettungssanitäter mit einigen Jahren Berufserfahrung steckt jeden Notfallsanitäter frisch von der Schule locker in die Tasche, denn er hat etwas, das keine Schule vermitteln kann: Erfahrung

    ich will ja nicht unhöflich sein...willst du ernsthaft einen 3 Minats-Lehrgang mit einer 3 jährigen Berufsausbildung vergleichen. soll ich dir wirklich Beispiele aufzählen, wie und wo unsere NFS Azubis jeden RS in die Tasche stecken und Ihnen -logischerweise-weit überlegen sind?

    ärztliches Wissen im größeren Umfang zu vermitteln.

    wo wird denn das gemacht in der NFS Ausbildung?

    Man sammelt sich salopp gesagt seine Sporen als Assistent des Notfallsanitäters und kann ab einer gewissen Reife mit wenig Aufwand dann zum Notfallsanitäter aufsteigen.


    Dies ist auch der Weg, den die Rettungsassistenten gingen. Und diesen will hoffentlich niemand die Kompetenz absprechen!

    und warum lässt man den RettAss auslaufen? Weil man ein ordentliches Berufsbild (Professionalisierung der Branche) entstehen lassen will.

    Und ja, einer ganzen Menge RettAss kann man die Kompetenz absprechen, besonders denen, die vom RHzum RS und zum RettAss geadelt wurden.

    Genau das hast du jetzt noch mal vor.

    Grüße Dani

    Hab ich das richtig verstanden: man wird Rettungssanitäter, wartet ein bisschen, macht dreimal einen Vier-Wochen-Kurs und wartet nochmal ein bisschen und dann wird man zum Notfallsanitäter geadelt?
    Klingt einfach. Geht das auch online? Dann will ich das auch!


    Das ist übrigens mein Lieblingsteil: „zum anderen haben viele keine Lust, drei Jahre auf die Schule zu gehen und Details zu lernen, die für den Beruf nicht wichtig sind.“


    Dass qualifizierte Berufsausbildungen auch immer so kompliziert sein müssen! Zeit, das zu ändern!

    Du heisst dann Notfallrettungssanitäter.

    Nicht zu verwechseln mit dem Notfallsanitäter.. .. 😉

    Oder in Sachsen einfach Rettungssanitäter+


    Aber ich verstehe nicht, was das mit Geld verdienen zu tun hat, unsere RS sind durchaus nicht unter erzählt.

    Grüße Dani

    Hi,

    Teilweise betreibt die Feuerwehr die Leitstellen

    in Sachsen nur von Berufsfeuerwehren. Genau da liegt das Problem der alten Zöpfe. Man besteht auf den B3 (Gruppenführer BF) weil das ja Aufstiegs-und Besoldungsrelevant ist usw. Und weil man genau weiss mit NFS siehts schlecht aus, reicht jetzt eben ein RS+. Und man hat hier nicht durch geeignete Technik oder standardisierte Abfragesysteme eingeführt. Da darf sich jede ILS selbst erfinden und dann auf die Schulter klopfen. "Leipzig macht das doof, in Zwickau haben wir das beste erfunden...".:rolleyes: Viele Angestellte die von den "kleineren" Leitstellen dazu gekommen sind, verschwinden schnellst möglich wieder. Versprochene Perspektiven werden nicht eingehalten, jahrelanges Mitdenken und sinnvolles Alarmieren (auch mal abweichend von AAO oder vorausschauend) wird nun von -sagen wir mal aufstiegsorientierten oder einfach inkompetenten Beamten-unterbunden.

    Meine Lösung: Eine Beamtenlaufbahn und eine Angestellten Variante. Da könnte man m.M. deutlich besseres, motiviertes Personal gewinnen.

    Die fehlende Verknüpfung zwischen 112 und 116117 sehe ich nicht so als Problem an. Eher die Kapazitäten des ÄBD.

    und die Zusammenlegung der Einsatzbereiche der 116 117. Seit dem es hier nur noch eine Zentrale 116 117 gibt, stieg die Zahl der RTW Einsätze. Warteschleife, oder nach kurzer Symptomschilderung Verweis an die 112, kein direktes Gespräch mehr mit dem ÄBD über Wartezeit oder eine mögliche Übergabe usw

    Da habe ich die "leichteren" Fälle nachts gerne durch die Notaufnahme in die KV-Praxis geschoben.

    das ist in Sachsen nicht möglich, hier darf nur in ein Krankenhaus transportiert werden.

    Hi,

    nach einem Gutachten und einer massiven Einsatzzunahme wird dort in den nächsten Jahren massiv investiert. Zeitung klick

    U.a. 11zusätzliche RTW, 2 zus.NEF

    Zitat:

    Die Gründe dafür, so Dr. Ralf Mühlenhaus, Amtsleiter für Rettungsdienst, Brand- und Bevölkerungsschutz, sind auch dem Umstand geschuldet, dass viele Bürger den Rettungsdienst auch in „Bagatellsituationen“ rufen, und den Notruf als normale Dienstleistung begreifen. „Die Zahl der tatsächlichen Notfälle sind nicht so sehr gestiegen.“

    und täglich grüßt das Murmeltier:rolleyes:

    Ich finde die Zahlen recht heftig, haben wir jemand aus der Ecke und möchte der ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern.?


    Grüße Dani

    Hi

    Warum das nicht geht? Vermutlich aus Kostengründen. Schließlich lässt sich so nach dem 1. Ausbildungsjahr eine ganze Stelle einsparen...

    na dann muss mal jemand der HiOrg auf die Füße treten. Eine Lehrlings-Stelle wird ja praktisch zusätzlich zu den NFS Stellen vergütet. Die NFS Stelle zahlt doch die KK sowieso. Wo ist denn da das Geld für diese NFS Stelle geblieben ;-)

    Hi,

    Für die reine Tätigkeit im Dienst?

    Oder was fällt zusätzlich an für einen PAL auf der Wache dort?

    zum grössten Teil die " Betreuung auf dem RTW" inkl. Einsatzpausenfüllung. (Ich werde genauer nachfragen,interessiert mich jetzt doch genauer) Der/die Kollegen beteiligen sich zusätzlich an der Ausbildung der Brandmeisteranwärter / RS , einfach um weniger Dienst auf dem RTW zu haben.

    Grüße Dani